Bike Urlaub in Südtirol

Querfeldein über Berge und Almen

Mountainbiker finden rund um Schenna 180 km abwechslungsreiche Radwege über Almwiesen und Hütten weiter bis ins karge alpine Gelände.

Zahlreiche Mountainbike- und Radrouten schlängeln sich durch die Berge und die Umgebung rund um Schenna. Das Passeiertal, das Hirzer Wandergebiet, die Wanderregion Meran 2000 und der nahegelegene Schennaberg halten faszinierende Panoramaplätze bereit.

Der Etschtalradweges bietet eine gemütliche Fahrt, für alle, die es etwas ruhiger angehen lassen wollen.

 

NEU: Wir verleihen direkt im Hotel Marken E-MTB (gegen Aufpreis)

 

Erkunden Sie Schenna auf zwei Rädern und buchen unser Bike-Special!

 

Erkunden die das Meraner Land auf zwei Rädern. Wir haben einige Fahrradtouren aufgeschrieben:

Von Schenna ins Hirzergebiet

Diese landschaftlich schöne Radtour führt über die weiten Almen des Hirzergebiets und ist vor allem im Sommer ein echtes Highlight, wenn die Alpenrosenblüte die alpine Natur in ein rotes Blütenmeer verwandelt.

Wegbeschreibung:

An der Seilbahn vorbei, geht es hinab nach Untertall. Nach 1 km führt die Route über den Masulbach, den kleinen Tunnel hindurch, bis zu den Pichlhöfen. Ab hier geht es weiter zu den Pirchhöfen und nach Prenn. Kurz vorher zweigt links der Forstweg ab, der sich steil zum Gasthof Hochwies hinaufschlängelt und anschließend zur Gompm Alm und zur Hirzerhütte führt. Hinunter zum Bach, geht es weiter nach Klammeben, der Bergstation der Hirzer Seilbahn (kurze Schiebe- und Tragepassage aufgrund der Steinstufen). Die Meraner Berge im Blick, geht es auf Weg Nr. 40 weiter zur Stafellhütte. Der Zufahrtsweg führt durch den Wald hinab nach Oberkirn. Hier geht es zunächst etwa 500 m in Richtung Prenn, bevor es bei der Goberst Kapelle links ab in die kleine Fahrstraße nach Unterkirn und zum Pixner geht. An den Berghöfen vorbei, führt die Route zurück nach Schenna.  

Infos zur Tour:

Dauer 5:00 h

Höhenmeter bergauf 2053 hm

Höhenmeter bergab 2142 hm

Länge 30,4 km

Von Schenna nach Meran 2000

Lohnende Radtour im Bike- und Wandergebiet Meran 2000 mit schönen Einkehrmöglichkeiten in urigen Almhütten. Das Teilstück über den Europäischen Fernwanderweg E5 ermöglicht freie Ausblicke auf den Talkessel.

 

Wegbeschreibung:

Vom Parkplatz in Hafling geht es zunächst über eine kleine, anfangs wenig anspruchsvolle Zufahrtsstraße ins Hinterdorf (Weg Nr. 16), am Gasthof Brunner und an mehreren Höfen vorbei zur Leadner Alm. Auf dem Forstweg führt die Tour nun hinauf zur Vöraner Alm und weiter bis auf das Auener Jöchl (Weg Nr. 2). Hier geht es links ab und über den Europäischen Fernwanderweg E5 auf das Kreuzjöchl und nach Meran 2000. Kurz nach der Meraner Hütte geht es links weiter, an der Rotwand- und Zuegghütte vorbei, hinab nach Falzeben und zurück nach Hafling.  

 

Infos zur Tour:

Dauer 4:30 h

Höhenmeter bergauf 1135 hm

Höhenmeter bergab 1155 hm

Länge 27,5 km

Von Schenna nach Hafling

Die Biketour über die Haflinger Almen führt entlang gut ausgebauter Wege durch die vielfältige Naturlandschaft. Die schattige Anfahrt auf das Hochplateau über Meran eignet sich auch an warmen Sommertagen. 

 

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt dieser Biketour ist der Parkplatz in Hafling unterhalb der Kirche. Der Markierung Nr. 16 folgend, geht es zunächst die kleine Straße entlang, am Gasthof Brunner vorbei. Anfangs recht gemütlich, im letzten Teil dann ansteigend, führt die Tour hinauf zur Leadner Alm. Über die Forststraße geht es nun durch den Wald hinauf zur herrlich gelegenen Vöraner Alm. Nach einer Rast mit freiem Blick auf die umliegenden Berge, geht die Fahrt über Weg Nr. 2 weiter zur Wurzer Alm und schließlich über den Forstweg wieder zurück nach Hafling.

 

Infos zur Tour

Dauer 2:40 h
Höhenmeter bergauf 640 hm
Höhenmeter bergab 643 hm
Länge 16,2 km

Radtour zum Zmailerhof

Diese einfache, landschaftlich lohnende Radtour führt von Schenna zum Zmailerhof und wieder zurück in den Ortskern. Der Hofschank am Schennerberg mit freier Sicht auf das Meraner Talbecken lädt zu einer gemütlichen Rast.

Wegbeschreibung:

In Verdins, an der Talstation der Seilbahn vorbei, geht es zunächst zum Gasthof Hasenegg. Links führt die kleine Straße hinauf in Richtung Schennaberg. Nach etwa 1 km geht es rechts zum Vallplatzhof ab und auf ebenem Weg weiter bis zum Holznerhof. Am Wiesenrand geht es der Zufahrtsstraße entlang zum Bergerweg. Nach einer kurzen Abfahrt, zweigt links die Zufahrt zum Zmailerhof ab.

Nach einer verdienten Rast geht es anschließend zurück zum Bergerweg und diesen, am Gasthof Jägerrast vorbei, hinab bis zur Kehre oberhalb der Pension Fungganell. Den Hang überquerend, geht es weiter zum Rastlhof, weiter hinab bis nach St. Georgen und schließlich zurück nach Schenna.

Infos zur Tour:

Dauer 2:00 h

Höhenmeter bergauf 747 hm

Höhenmeter bergab 746 hm

Länge 14,9 km

Von Schenna nach Schennaberg

Die Rundtour über Schennaberg führt durch die schattigen Wälder des Taser Höhenwegs und ist daher auch an warmen Sommertagen empfehlenswert. Entlang des Weges finden sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

 

Wegbeschreibung:

Von Verdins führt die Straße hinauf zu den Berghöfen des Schennaberges bis zum Taser. Kurz vorher geht es rechts ab zum Greitererhof und anschließend auf dem Wanderweg weiter zum Egger. Hier eröffnet sich ein herrlicher Ausblick auf das Meraner Land. Nach einer kurzen Rast geht es auf dem Taser Höhenweg weiter zum sogenannten Rabenschnabel, wo es einige technische Passagen (Steinstufen) zu überwinden gilt. Durch den Wald führt der Weg anschließend zu einer Lichtung am Gsteirerhof. Über die Zufahrtsstraße geht es talwärts durch schattige Wälder und, an einzelnen Berghöfen vorbei, bis nach St. Georgen und Schenna.

 

Infos zur Tour:

Dauer 4:00 h
Höhenmeter bergauf 1176 hm
Höhenmeter bergab 1171 hm
Länge 21,7 km

Von Schenna nach Tall

Bei der knackigen Mountainbike-Tour von Schenna nach Tall gilt es bergauf rund 1000 Höhenmeter zu überwinden. Um den anspruchsvollen Aufstieg zu meistern, sind gute Kondition und stramme Waden gefragt!  

 

Wegbeschreibung:

Von Verdins geht es zunächst an der Talstation der Seilbahn vorbei nach Untertall. Nach etwa 1 km führt die Route über den Masulbach, den kleinen Tunnel hindurch, über Wiesen und an Bauernhöfen vorbei bis zu den Pichlhöfen. Ab hier geht es den Waldweg entlang zu den Pirchhöfen und auf die Straße, die nach Prenn, das „Zentrum“ der Fraktion Tall führt. Nach einer kurzen Rast mit traumhaftem Rundblick auf die Berge, geht es nun vorbei an der Mittelstation der Hirzer Seilbahn nach Oberkirn und dann nur leicht ansteigend bis nach Videgg. Eine kurze Abfahrt weiter trifft man nun auf den Forstweg, der etwas oberhalb zur Streitweideralm führt. Talauswärts geht es zurück nach Verdins und Schenna.


Infos zur Tour:

Dauer 4:30 h

Höhenmeter bergauf 1284 hm

Höhenmeter bergab 1292 hm

Länge 24,8 km