BERGTOUREN, HÜTTENWANDERUNGEN ODER SPAZIERWEGE

Wanderungen in Schenna und Umgebung

Das Gras unter den Füßen spüren, den Klang der Kuhglocken hören, wunderbare Aussichten genießen und die frische Bergluft einatmen.
Ob Sie einen der vielen Gipfel erklimmen, eine Hüttentour unternehmen oder einfach nur durch Almwiesen oder über Promenaden spazieren möchten – Schenna in Südtirol hat so einiges zu bieten. Unzählige Wanderungen in Schenna und Umgebung warten auf Sie, Seilbahnen und Sessellifte erleichtern den Aufstieg.

 

Das Wanderhotel in Schenna – idealer Ausgangspunkt zum Wandern

Oft kann man sich gar nicht entscheiden, welche Wanderung man unternehmen möchte, da die Auswahl sehr groß ist. Allein das Wandergebiet in Schenna umfasst über 200 km und ist mit gut markierten Wanderwegen zu Hütten und Berggipfeln versehen. Auch das nahegelegene Wandergebiet Meran 2000 in Hafling bietet weitere 300 km an markierten Wegen. Leihen Sie sich kostenlos an der Rezeption Wanderstöcke aus und einer Wanderung in den Südtiroler Bergen steht nichts mehr im Wege.

 

Die Bushaltestelle befindet sich direkt vor unserm Hotel und bring Sie bequem zu den unterschiedlichen Wandergebieten.
Nutzen Sie dabei unsere Vorteilskarten!

 

 

Wandern in Schenna - die schönsten Touren für Ihren Urlaub

Gerne beraten wir sie in Ihrem Urlaub in Südtirol persönlich zu den schönsten Wanderungen.
In der täglichen Morgenpost finden sie verschiedene Wandertipps.


Wir haben die schönsten Wandertipps rund um Schenna für Sie aufgeschrieben. Somit sehen Sie garantiert alles, was es sich zu sehen lohnt:

 

Waalwege in Schenna

Wandern entlang der alten Wasserläufe

Bereits vor Jahrhunderten legten die Bauern im Etschtaler Mittelgebirge Kanäle für die Bewässerung ihrer Obstwiesen und Weinberge an. Heute begleiten die alten, beinahe eben verlaufenden Wasserläufe, die das Quellwasser ins Tal führten, die Waalwege durch das Mittelgebirge. 

Der Schenner Waalweg führt von der spektakulären Masulschlucht oberhalb des Dorfes durch Fichtenwald und Apfelbäume bis ins Naiftal und gibt immer wieder den Blick auf den weiten Meraner Talkessel frei. Unterhalb von Schenna verläuft der Maiser Waalweg. Er lotst Wanderer parallel zum Fluss Passer entlang der Apfelwiesen bis ins Nachbardorf Saltaus. Die Waalwege in Schenna, sowie neun weitere Waalwege im Meraner Land, bilden zusammen die Meraner Waalrunde. Sie umrahmt auf 80 Kilometern das Meraner Becken

Wanderung auf dem Schenner Waalweg

Die malerische Wanderung entlang des Schenner Waals verläuft auf naturbelassenem Weg durch die Kastanienhaine und Obstwiesen hoch über der Kurstadt Meran, und ist auch an warmen Sommertagen durchaus zu empfehlen.

 

Wegbeschreibung:

Von Schenna geht es zunächst hinauf Richtung Schennaberg, die Ifingerstraße überquerend, zur Seilbahn Taser / Pichler. Den Wegweisern folgend, erreicht man den Waalweg, der in südlicher Richtung zur romantischen „Katzenleiter“ und weiter zum Brunjauhof führt. Begleitet von der schönen Aussicht auf Meran, verläuft der Weg durch die Wiesen und Wälder oberhalb von St. Georgen und steigt schließlich wieder nach Schenna ab.

Infos zur Tour:

Dauer 1:21 h

Höhenmeter bergauf 301 hm

Höhenmeter bergab 308 hm

Länge 5,5 km

Almwanderung im Hirzergebiet

Diese landschaftlich reizvolle Wanderung über die weiten Almflächen des Hirzergebiets ist vor allem zur Alpenrosenblüte Ende Juni / Anfang Juli zu empfehlen, wenn die Almwiesen in einem leuchtenden Rot erstrahlen.  

 

Wegbeschreibung:

Von Klammeben, der Bergstation der Hirzer Seilbahn, führt der Weg Nr. 40 zunächst zur Hirzerhütte. Auf ebenem Weg geht es den aussichtsreichen Europäischen Fernwanderweg E5 entlang zur Hintereggalm und zur Mahdalm. Gleich dahinter führt der Weg leicht ansteigend zum Rotmoos. Über die Almfläche geht es zurück zur Tallneralm, dann rechts ab zur Hirzerhütte und schließlich wieder zurück nach Klammeben.

Alternativ dazu kann die Wanderung auch ab Schenna starten, indem man die Seilbahn Verdins sowie den Sessellift Tall-Grube benützt. Von der Bergstation Grube sind es dann ca. 30 Minuten zu Fuß bis nach Klammeben.

 

Infos zur Tour

Dauer 2:40 h

Höhenmeter bergauf 328 hm

Höhenmeter bergab 346 hm

Länge 6,7 km

Almwanderung zur Hirzerhütte und Gompm Alm

Familienfreundliche, landschaftlich lohnende Tour über zahlreiche bewirtschaftete Almhütten, die zum Einkehren und Verweilen einladen. Eine schöne und abwechslungsreiche Wanderung für alle, die ruhige Wege lieben.

 

Wegbeschreibung:

Mit der Hirzer Seilbahn gelangt man von Saltaus nach Klammeben. Hier führt die auch bei Kindern beliebte Rundwanderung auf Weg Nr. 40 nach einem kurzen Ab- bzw. Anstieg zur Hirzerhütte. Über die Wiesen geht es nun abwärts zur idyllisch gelegenen Gompm Alm. Nach einer Rast in der Hütte, geht es auf nahezu eben verlaufendem Weg weiter zum Gasthof Grube. Hier kann man nach Oberkirn oder Prenn absteigen.

Alternativ dazu kann die Wanderung auch ab Schenna starten, indem man die Seilbahn Verdins sowie den Sessellift Tall-Grube benützt. Von der Bergstation Grube sind es dann ca. 30 Minuten zu Fuß bis nach Klammeben.

 

Infos zur Tour:

Dauer 1:15 h

Höhenmeter bergauf 111 hm

Höhenmeter bergab 283 hm

Länge 3,8 km

Gipfeltour zum Ifinger

Die Wandertour auf den Ifinger, den Hausberg von Schenna, ermöglicht einen großartigen Rundblick auf die Meraner Berge, setzt jedoch Schwindelfreiheit voraus und ist nur Geherprobten und Trittsicheren zu empfehlen.

Wegbeschreibung:

Die erlebnisreiche Gipfeltour zum Ifinger beginnt an der Bergstation der Seilbahn Meran 2000. Hier geht es zu Fuß hinauf zur Waidmannalm, vorbei am St. Oswald Kirchlein zur Oswaldscharte und weiter zum Gasthaus Kuhleiten. Westwärts führt der Weg nun über den Bergrücken und über anspruchsvollem, aber gesichertem Klettersteig hinauf zum Gipfel des Ifingers. Der Abstieg erfolgt über die Aufstiegsroute.

Infos zur Tour

Dauer 3:10 h

Höhenmeter bergauf 734 hm

Höhenmeter bergab 735 hm

Länge 10,8 km